FANDOM


Zitat aus der Wikipedia:
Die Z-machine ist eine virtuelle Maschine, die von Joel Berez und Marc Blank 1979 entwickelt und von Infocom für ihre Text-Adventures verwendet wurde. Infocom kompilierte den Spielecode in Dateien mit Anweisungen für die Z-machine (bekannt als story files, oder Z-code files). Dadurch konnte Infocom auf einfach Weise alle ihre Text-Adventures auf eine neue Plattform portieren, und zwar indem sie lediglich eine Implementierung der Z-machine für die jeweilige Plattform programmierten. Angesichts der zu jener Zeit großen Anzahl von zueinander inkompatiblen Heimcomputer-Systemen stellte dies einen großen Vorteil gegen über direkt für die jeweilige Rechnerplattform erstellten Programmen dar.

Das "Z" in Z-machine steht für Zork, Infocoms erstes Adventure-Spiel. Die Namen von Dateien mit Z-code haben meistens die Dateiendungen .z1, .z2, .z3, .z4, .z5, .z6, .z7 oder .z8 (manchmal auch .dat), wobei die Zahl die Versionsnummer der Z-machine bezeichnet, für die die Datei bestimmt ist. Früher war für die Dateinamen die Endung .zip (ZIP = Z-machine Interpreter Program) üblich. Dies kollidiert heute allerdings mit der weitverbreiteten Verwendung dieser Dateiendung für PKZIP-kompatible Archivdateien. Infocom selbst erstellte sechs Versionen der Z-machine, während die Versionen 7 und 8 von Graham Nelson stammen.

Von den ersten beiden Versionen sind jeweils nur zwei Dateien von Infocom bekannt. Die späteren Versionen hatten mehr Möglichkeiten, wobei die sechste Version sogar über Grafikunterstützung verfügte.

Der Compiler, den Infocom zur Erstellung ihrer Story-Files verwendete (Zilch genannt), wurde niemals veröffentlicht, auch wenn die Dokumentation der verwendeten Sprache (ZIL für Zork Implementation Language) noch immer existiert. Im Mai 1993 veröffentlichte schließlich Graham Nelson die erste Version seines Inform-Compilers, der ebenfalls Z-machine-Dateien erzeugt. Er war es auch, der während der 1990-er nach detaillierter Analyse der vorhandenen Infocom-Dateien einen Z-machine-Standard erstellte. Die zu Grunde liegende Programmiersprache Inform ist allerdings wesentlich anders als ZIL. Die meisten Inform-Dateien sind für die Z-machine Version 5 bestimmt.

Inzwischen ist Inform in der Interactive Fiction-Gemeinde sehr beliebt geworden, sodass nun ein großer Teil der Interactive Fiction als Story Files für die Z-machine erstellt wird. Der Wunsch nach der Möglichkeit, immer größere Spieledateien zu erzeugen, veranlasste Graham Nelson, die Versionen 7 und 8 der Z-machine zu erstellen, wobei die Version 7 allerdings nur sehr selten benutzt wird. Auf Grund der Art und Weise, wie Adressen verwendet werden, waren Story Files für die Version 3 mit einer Größe von 128 KB begrenzt. Die Version 5 ermöglichte bereits eine Größe von 256 KB, und die Version 8 ermöglicht sogar Story Files mit Größen bis zu 512 KB. Diese Größen mögen angesichts der heutigen Verhältnisse im Computerspiele-Sektor klein erscheinen, sind aber im Fall von Text-Adventures selbst bei der Erstellung von sehr großen Spielen ausreichend.
(Ende des Zitats)

InfocomBearbeiten

Infocom-Spiele mit Z-Machine 1-3Bearbeiten

Name Lauffähig unter z9k? Lauffähig unter GeosFrotz?
Zork I Ja Ja
Zork II Vermutlich ja Vermutlich ja
Zork III Vermutlich ja Vermutlich ja
Deadline Vermutlich ja Vermutlich ja
The Witness Vermutlich ja Vermutlich ja
Suspect Vermutlich ja Vermutlich ja
Starcross Vermutlich ja Vermutlich ja
Suspended Vermutlich ja Vermutlich ja
Enchanter Vermutlich ja Vermutlich ja
Sorcerer Vermutlich ja Vermutlich ja
Spellbreaker Vermutlich ja Vermutlich ja
Planetfall Vermutlich ja Vermutlich ja
Stationfall Vermutlich ja Vermutlich ja
Infidel Vermutlich ja Vermutlich ja
Seastalker Vermutlich ja Vermutlich ja
Cutthroats Vermutlich ja Vermutlich ja
The Hitchhiker's Guide to the Galaxy Ja Ja
Wishbringer Vermutlich ja Vermutlich ja
Ballyhoo Vermutlich ja Vermutlich ja
Leather Goddesses of Phobos Vermutlich ja Vermutlich ja
Moonmist Vermutlich ja Vermutlich ja
Hollywood Hijinx Vermutlich ja Vermutlich ja
The Lurking Horror Vermutlich ja Vermutlich ja
Plundered Hearts Vermutlich ja Vermutlich ja
Beyond Zork Vermutlich ja Vermutlich ja
Border Zone Vermutlich ja Vermutlich ja

Infocom-Spiele mit Z-Machine Version 4-5Bearbeiten

Name Lauffähig unter z9k? Lauffähig unter GeosFrotz?
Nord and Bert Couldn't Make Head Or Tail of it Vermutlich ja Vermutlich ja
A Mind Forever Voyaging Vermutlich ja Vermutlich ja
Trinity Vermutlich ja Vermutlich ja
Beyond Zork nein Vermutlich nicht
Border Zone Vermutlich ja Vermutlich ja
Bureaucracy Vermutlich ja Vermutlich ja
Sherlock: The Riddle of the Crown Jewels Vermutlich ja Vermutlich ja
The Hitchhiker's Guide to the Galaxy ("Solid Gold"-Version) Vermutlich ja Vermutlich ja
Leather Goddesses of Phobos ("Solid Gold"-Version) Vermutlich ja Vermutlich ja
Planetfall ("Solid Gold"-Version) Vermutlich ja Vermutlich ja
Wishbringer ("Solid Gold"-Version) Vermutlich ja Vermutlich ja
Zork I ("Solid Gold"-Version) Vermutlich ja Vermutlich ja

Infocom-Spiele mit Z-Machine Version 6Bearbeiten

Name Lauffähig unter z9k? Lauffähig unter GeosFrotz?
Arthur nein nein
Journey nein nein
Shogun nein nein
Zork Zero nein nein

Demos und "Small Versions" mit Z-Machine Version 3Bearbeiten

Name Lauffähig unter z9k? Lauffähig unter GeosFrotz?
Mini-Zork I Vermutlich ja Vermutlich ja
Mini-Zork II Vermutlich ja Vermutlich ja
Zork I Demo Vermutlich ja Vermutlich ja
Sampler I (Four-In-One) Vermutlich ja Vermutlich ja
Mini-Ballyhoo Vermutlich ja Vermutlich ja
Sampler II Vermutlich ja Vermutlich ja
Sampler III Vermutlich ja Vermutlich ja

Spiele, die nicht von Infocom stammen, aber trotzdem laufen solltenBearbeiten

Name Lauffähig unter z9k? Lauffähig unter GeosFrotz?
Jigsaw (Z5-Version!)jaVermutlich ja
Adventure (Z5-Version!)jaVermutlich ja
Photopiaja (mit ausgestellten Farben)Vermutlich ja
Lists and ListsjaVermutlich ja
Freefallja (allerdings ohne Speichermöglichkeit)Vermutlich ja
ChristministerjaVermutlich ja
The Magic ToyshopjaVermutlich ja

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.